1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast,

    um unseren Lesern und Nutzern das best mögliche Seitenerlebnis bieten zu können nutzen wir Google Analytics.
    Um mehr über unsere Nutzung von Google Analytics zu erfahren, kannst du in unserer Datenschutzerklärung unter dem Punkt "Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics" mehr erfahren und, wenn gewünscht, die Nutzung von Google Analytics via Klick auf den Link "Google Analytics deaktivieren" unterbinden.

    Solltest du diese Benachrichtigung ausblenden, akzeptierst du unsere Nutzung von Google Analytics. (Das Deaktivieren steht dir allerdings immer zur Verfügung)
    Information ausblenden

Diskussion Welche Arten von Servern gibt es eigentlich?

Dieses Thema im Forum "OffTopic" wurde erstellt von Taminoful, 8. Dezember 2017.

Schlagworte:
  1. Taminoful

    Taminoful Administrator Administrator

    Registriert seit:
    28. Oktober 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    22
    Geschlecht:
    männlich
    Immer wieder lese ich in diversen Stellen im Internet davon, wie Leute "Root Server" empfehlen.
    Am besten mit einem Linux Derivat und dazu an einen Laien, der sich mit der Materie so überhaupt nicht auskennt.
    Vor allem die Minecraft Szene ist hierfür bekannt, dass Laien anderen Laien Dinge empfehlen von denen sie nicht wirklich etwas verstehen.
    Viele machen sich allerdings auch keine Gedanken um einen Server und welche Verantwortungen dieser mit sich bringt.

    Aber was ist nun ein solcher "Root Server" und welche Typen und Eigenschaften von Servern gibt es eigentlich? Diese Fragen möchte ich in diesem Beitrag beantworten.

    Root Server
    Root Server, häufig auch einfach root genannt, gibt es so eigentlich gar nicht.
    Es handelt sich bei einem "root" häufig um einen virtualisierten Server oder in seltenen Fällen um einen dedizierten Server.
    Diese werden häufig, aufgrund der Berechtigungsebene auf der innerhalb des Systems (meist ein Linux Derivat) agiert wird, umgangssprachlich so bezeichnet und stiften so viel Verwirrung.
    Diese "Root Server" haben nämlich einen root Zugang, was vereinfacht ausgedrückt nicht viel mehr heißt, als dass man die volle Kontrolle über das Betriebssystem besitzt.

    Einen wirklichen Root (Name) Server, werdet ihr in eurem Leben vermutlich nie zu Gesicht bekommen. Dies sind nämlich "die 13 Server" die den Grundbestandteil der Namensauflösung (DNS) im Internet darstellen. Genauere Informationen hierzu findet ihr in diesem Wikipedia Artikel.

    Dedizierte Server
    Ein dedizierter Server ist ein Server, dessen Hardware lediglich von einem Kunden genutzt wird.
    Diese sind für einen Netzwerkdienst oder mehrere dauerhaft betriebene Dienste vorgesehen.
    Allgemein wird hiermit beschrieben, dass das exklusive Nutzungsrecht für ein einzelnes Gerät vermietet wird. Dies steigert natürlich den Preis des Angebots, sichert allerdings keine Performance Einbußen, die bei anderen Server Angeboten eintreten könnten.

    V(irtualisierte) Server
    Virtuelle Server oder auch vServer genannt sind keine wirklichen Server. Es handelt sich hierbei um viele kleinere virtualisierte Betriebssysteme, die auf einem Hostsystem laufen. Bei virtualisierten Servern habt ihr also nicht das Privileg die Hardware "für euch" zu haben.
    Es gibt verschiedene Arten der Virtualisierung, die alle ihre eigenen Vor und Nachteile mit sich bringen. Die unterschiedlichen Möglichkeiten für die Virtualisierung hier aufzulisten würde allerdings den Rahmen des Beitrages sprengen. Ich empfehle hierzu allerdings diesen Einstiegspunkt.

    Managed Server
    Managed Server ist ein ganz normaler Server mit einem bedeutenden Unterschied.
    Die Pflege, Administration und Betreuung des Servers wird vom Anbietenden Unternehmen übernommen und nicht vom Kunden. Dies ist, vor allem für Kunden ohne jegliche Erfahrung in diesem Bereich, sehr hilfreich. Natürlich ist man mit diesen Angeboten nicht ganz so flexibel, wie mit einem der anderen Server Typen, allerdings bietet dieser die größte Sicherheit für Laien in diesem Gebiet.